Bau Brutscher - Ihr Bauunternehmen in Oberstdorf
Bau Brutscher - Ihr Bauunternehmen in Oberstdorf

Berufsausbildung bei Brutscher

Haben Sie Interesse, einen der nachfolgenden Berufe beim Brutscher zu erlernen, dann bewerben Sie sich bitte

zu Händen Herrn Blankenstein

An Ferdinand Brutscher GmbH & Co. KG
Am Gstad 1
87561 Oberstdorf

oder per e-mail: h.blankenstein@bau-brutscher.de




Aufbereitungsmechaniker/-in

Fachrichtung Sand und Kies

Tätigkeitsfeld:
Aufbereitungsmechaniker/innen der Fachrichtung Sand und Kies bauen diesen Rohstoff ab und bereiten sie dann so auf, dass sie auf dem Bau eingesetzt werden können. Sie gewinnen die Materialien mithilfe von Maschinen in Kiesgruben (Trockengewinnung). Mithilfe von automatischen Siebanlagen sortieren (klassieren) sie die Rohstoffe nach Korngröße. Um die Produktqualität zu sichern, führen sie Prüfungen und Analysen durch und dokumentieren die Ergebnisse.
Sie halten die Maschinen und Anlagen instand, ermitteln die Ursachen technischer Störungen und führen kleinere Reparaturen selbständig aus.

Voraussetzungen:
Es wird mindestens ein guter qualifizierter Hauptschulabschluss erwartet. Besonders in den Fächern Physik und Mathematik sollten gute Noten erreicht werden.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Die Berufsschule mit angeschlossenem Internat befindet sich in Wiesau. Ausbildungsstätte ist zum überwiegendem Teil unser modernes Kieswerk in Kempten/Lauben, sowie unsere Baumaschinenschlosserei in Immenstadt/Rauhenzell.

Baustoffprüfer(in)

Fachrichtung Mörtel und Beton

Tätigkeitsfeld:
Der Baustoffprüfer führt im Labor und auf Baustellen Prüfungen an sämtlichen Baustoffen durch. Er untersucht die chemisch-technologische und physikalische Beschaffenheit von Roh- und Hilfsstoffen sowie an Fertigerzeugnissen der Baustoffindustrie. Dazu entnimmt er Proben des Materials direkt auf der Baustelle und stellt sogenannte Probekörper für weitere Untersuchungen her.

Voraussetzung:
Es wird mindestens ein sehr guter qualifizierter Hauptschulabschluss erwartet. Gute Noten in Physik, Mathematik und Chemie sowie Spaß an Naturwissenschaften.

Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Die Berufsschule, mit angeschlossenem Internat, befindet sich in Selb. Die Abschlussprüfung erfolgt vor der Industrie- und Handelskammer.

Maurer/-in

Tätigkeitsfeld:
Das Tätigkeitsfeld des Maurers geht vom Betonieren der Kellerfundamente bis zum Verputzen der Wände. Kenntnisse über die Eigenschaften künstlicher und natürlicher Baustoffe - wie Ziegel, Kalkstein, Bimssteine, Betonsteine sowie Gipskartonplatten sind die Grundlage.
Ergänzt und erweitert werden diese durch den fachgerechten Umgang mit Kalk- und Putzmörtel, der den Bauwerken die notwendige Stabilität gibt. Das Montieren von Fertigteilen nach speziellen Ausführungsplänen runden das Berufsfeld ab.

Voraussetzung:
Qualifizierter Hauptschulabschluss. Vom Maurer wird neben technischem Verständnis und handwerklichen Geschick auch räumliches Vorstellungsvermögen sowie die Fähigkeit im Team zu arbeiten, erwartet.

Ausbildungsort:
Die Ausbildung erfolgt in unserer Hochbauabteilung in Oberstdorf.

Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Neben der Berufsschule erfolgt eine theoretische und praktische überbetriebliche Ausbildung an den Bildungszentren der Handwerkskammer für Schwaben.



Beton- und Stahlbetonbauer/-in

Der Beton- und Stahlbetonbauer ist der Spezialist für einen der stärksten Baustoffe, dem Beton. Besonders in Verbindung mit Stahl hält dieser Werkstoff höchsten Belastungen stand.

Die Arbeit mit diesem starken Materialen ist sehr abwechslungsreich: von der Herstellung des Betons nach den jeweils für das Bauvorhaben notwendigen Rezepturen über die Fertigung der Schalung bis hin zum Einbau der Stahlbewehrung. Hauptsächlich werden Geschossdecken und Treppen im Wohnungsbau hergestellt.

Voraussetzungen:
Qualifizierter Hauptschulabschluss. Es wird technisches Verständnis, eine gute Auffassungsgabe, handwerkliches Geschick, Augenmaß und räumliches Vorstellungsvermögen erwartet.

Ausbildungsort:
Die Ausbildung erfolgt in unserer Hochbauabteilung in Oberstdorf.

Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Neben der Berufsschule erfolgt eine theoretische und praktische überbetriebliche Ausbildung an den Bildungszentren der Handwerkskammer für Schwaben.


Tiefbaufacharbeiter/-in / Straßenbauer/-in

Tiefbaufacharbeiter mit der
Spezialisierung zum Straßenbauer

Tätigkeitsfeld:
Die Aufgabenbereiche des Tiefbauers sind sehr vielfältig. Hierzu zählen, dass Herstellen von Pflasterdecken und Plattenbelägen mit künstlichen und natürlichen Steinen. Das Herstellen von Decken aus Beton und Asphalt, sowie das Herstellen von Baugruben,Gräben und den Wegebau.

Dazu sind zum Teil schwerste Maschinen und modernste Technik notwendig. Besondere Bedeutung hat heute der Umweltschutz und die Wiederverwertung gebrauchter Baustoffe.

Ausbildungsort:
Den Straßenbauer bilden wir an unserem Standort in Kempten-Hafenthal aus.

Voraussetzung:
Hauptschulabschluss. Vom Straßenbauer wird neben technischem Verständnis und handwerklichen Geschick auch räumliches Vorstellungsvermögen sowie die Fähigkeit im Team zu arbeiten, erwartet.

Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung zum Tiefbaufacharbeiter dauert 2 Jahre. Danach kann eine Spezialisierung zum Straßenbauer erfolgen, die ein zusätzliches Jahr in Anspruch nimmt. Neben der Berufsschule erfolgt eine theoretische und praktische überbetriebliche Ausbildung an den Bildungszentren der HWK. Die Berufsschule befindet sich im ersten Ausbildungsjahr in Immenstadt. Ab dem 2. Ausbildungsjahr in Lauingen mit Internatsunerbringung.



Baugeräteführer/ -in

Der Baugeräteführer bedient Baugeräte und Baumaschinen im Hoch-, Straßen- und Tiefbau. Er transportiert z. B. Kräne, Planierraupen, Walzen und Bagger vor Beginn der Bauarbeiten zur Baustelle.
Er führt und bedient die Baumaschinen, transportiet damit Bauteile oder führt Erdbewegungsarbeiten durch.

Zudem wartet und pflegt er die Geräte, erledigt kleine Reparaturen und rüstet die Baumaschinen bei Bedarf um, (z. B. wechseln mobiler Zusatzgeräte).

Voraussetzungen:
Qualifizierter Hauptschulabschluss. Es wird technisches Verständnis, eine gute Auffassungsgabe sowie gutes Augenmaß und räumliches Vorstellungsvermögen erwartet.

Ausbildungsort:
Die Ausbildung erfolgt in unserer Tiefbau-Abteilung in Kempten-Hafenthal. Ein Teil der Ausbildung wird in unserer Schlosserei in Immenstadt-Rauhenzell absolviert.

Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Neben der Berufsschule in Neuburg a. d. Donau erfogt eine überbetriebliche Ausbildung an den Bildungszentren der Handwerkskammer für Schwaben.
Brutscher GmbH & Co. KG
Am Gstad 1
87561 Oberstdorf
Tel.: 0 83 22 / 96 30 - 0
Fax.: 0 83 22 / 96 30 - 40
info@bau-brutscher.de
© 2006 Brutscher GmbH & Co. KG Home | Sitemap | Kontakt | Impressum/Datenschutz